header img

Ziele

WIR WOLLEN UNSER FREIBAD IN DIESEM JAHR WIEDER ERÖFFNEN!

 

Im Jahr 1926 wurde durch die Stadt Ortrand und dem damaligen Verein „Wassersportgemeinde Ortrand“ das erste öffentliche Freibad in der Pulsnitzstadt eröffnet. An der gleichen Stelle wurden in den Sechziger Jahren und zum Ende der Neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts umfangreiche Investitionen getätigt. Seit dem haben viele Generationen der Menschen aus der Region ihr Freibad lieb gewonnen.

Durch politische und wirtschaftliche Auseinandersetzungen kam es im Jahr 2014 zur Schließung der gesamten Anlage. Campingplatz und Freibad waren dem langsamen Verfall ausgesetzt. Eine Investition von damals 12.000.000 D- Mark Steuergeldern stand nun wie ein trauriges Mahnmal in der Landschaft zwischen der Stadt Ortrand und der Gemeinde Kroppen.

Die politischen Debatten verliefen viele Jahre immer wieder ergebnislos und sorgten bei den Verantwortungsträgern aus der Kommunalpolitik und allen voran bei der Bevölkerung für großen Unmut. Durch die Gründung einer Arbeitsgruppe im Jahr 2015 wurde das Interesse von Investoren und Unterstützern geweckt. Ende 2016 zeigten sich durch angestrebte Kooperationen mit privaten Investoren erste positive Zeichen, die einer Wiedereröffnung der Anlage wieder mehr Hoffnung gaben.

Letztendlich konnte die junge Familie Karlheinz und Silke Phillip aus Großthiemig mit ihren Ideen und ihrem unternehmerischen Mut die Amtsausschussmitglieder und die Stadtverordneten mit großer Mehrheit überzeugen das Projekt anzugehen. Durch die Unterstützung der Bürgschaftsbank Brandenburg wurde der jungen Familie der Weg für eine Zukunft in der Stadt Ortrand eröffnet. Dabei war die klare Aussage der unterstützenden Banken, dass der Erhalt und die Unterhaltung öffentlicher sozialer Infrastruktur, wie eben ein Freibad in Ortrand, die in aller Gewissheit immer ein Stück weit defizitär läuft, nicht durch private Investoren zu betreiben ist. Daraufhin haben sich die Stadt und Familie Phillip ins Benehmen gesetzt und wollen ein gemeinsamen Weg gehen, der möglichst alle Interessen in besten Maßen berücksichtigt und das große gemeinsame Ziel angeht: „Die mittlerweile 91 Jährige Tradition weiterleben zu lassen- Wiederöffnung des Freibades in der Stadt Ortrand“.

 

Was wollen wir konrekt erreichen?

Für die Gesamtanlage

In der Region soll ein familienfreundliches Zentrum für Freizeit, Tourismus und Sport entstehen. Das gesamte Projekt soll in erster Linie durch private Investoren, der Initiative von Bürgern, aber auch durch Begleitung der Stadt und einzelner Gemeinden realisiert werden. Erste Ideen sind dabei:

  • Spielanlagen
  • Freibad
  • Sportanlagen
  • Übernachtungsmöglichkeiten
  • Campingplatz
  • Reitmöglichkeiten
  • Angelteich
  • Grillplätze
  • Kletterlandschaften
  • u.v.m.

Für das Freibad

Klares Ziel ist eine Wiedereröffnung der Freizeitanlage. Nur mit gebündelten Kräften von Bürgern, Investoren, Unternehmen und der Stadt kann dieses Projekt gelingen. Es soll so ein Ort für die Bürger der Region, aber auch für Gäste in unserer Heimat entstehen. Die Region kann sicherlich aus wirtschaftlicher Sicht nicht von dem Wirtschaftszweig „Tourismus“ leben, doch ist die Investition und das Engagement für diesen Bereich auch eine aktive Verbesserung des Umfeldes und der Lebensbedingungen in unserer Heimat anliegende Unternehmen sollen durchaus von diesem Projekt profitieren. Im Gegenzug bedarf es auch und gerade durch diese Unternehmen auch ein Stück weit Unterstützung um dieses Projekt zu realisieren. Niemand behauptet, dass der Weg einfach wird, aber er ist lohnenswert und nachhaltig gut für die Region. Was 1926 erreicht wurde, dass muss und wird uns auch 2019 gelingen. Ein funktionierendes und schönes Freibad an der Pulsnitz.

 

 

Wir suchen Sie!

Unterstützen Sie unser Freibad!

Mit einer Spende sorgen Sie für die weitere Instandsetzung und den Erhalt das Ortrander Freibades! Aktuell muss ein professioneller Poolreiniger angeschafft werden. Wir hoffen auf Ihre Unterstützung!

spenden wsg niederlausitz

mehr erfahren...